Es gibt noch eine gute Alternative zur Frage, ob weiter personenbezogene Kontaktdaten in Restaurants & Co. erhoben werden müssen oder diese Pflicht wie in NRW trotz steigender Inzidenzzahlen aufgehoben wird: Keine Kontaktdaten mehr, wenn man sich mit der Corona-Warn-App eincheckt.

@ulrichkelber Las das gerade mit der Warn-App...

... also bei unserer Stammkneipe lehnte die junge Wirtin elektronische Datenerfassung und Speicherung kategorisch ab.

Sie legte Zettel aus und die musste auch jeder füllen, da wurde janz jenau druf jeachtet.

....dann war ich in so in drei anderen Kneipen, zufällig. Überall mit QR-Code zum Scannen... das Personal hat sich null interessiert, ob sich jemand elektronisch eingetragen hat.

@kaputtnik @ulrichkelber Ich War letztens in einem Restaurant. Einchecken natürlich nur mit LucaApp. Auf unsere Bitte hin uns Zettel und Stift zubringen, da die #CWA ja nicht angeboten wurde, hieß es: Kriegen sie gleich. Kam nur leider nicht.
Follow

@aliceice @ulrichkelber

War klar...dass es beide Fälle gibt.
Worauf wollte ich eigentlich hinaus:

Ein Zettel und ein Stift, ohne Alternative einer App, ist prägnanter, da die Bedienung dies ausgibt, wieder einkassiert und das Ergebnis direkt sieht.

In dem Fall, dass ein Restaurant primär die App nutzt, Zettel aber bereit hält, kann es gut sein, dass diese "zu faul" sind, diese auch anzuwenden - der Aufwand ist ja da und wird sicher als lästig empfunden.

· · Web · 1 · 0 · 0
@kaputtnik @ulrichkelber Da stimme ich zu. Mir sind nur Zettel auch lieber, da die wenigstens von der Bedienung immer bereitgestellt und wieder eingesammelt werden.
Sign in to participate in the conversation
Hostux.social

This service is offered by alarig.
Beer, privacy and free software lovers. Join us!