Jap, das wäre mal eine Sache, ja.

Aber dazu müssten die Nicht-Wähler wählen gehen.

Und was machte eigentlich eine Partei der Nichtwähler?

Nur da sitzen? Was passierte mit deren Diäten?

Als ich mit einem Geschäftspartner privat sprach und wir auf die Qualität der Demokratie zu sprechen kamen, lachte dieser laut auf und sagte: Wir haben doch schon lange keine Demokratie mehr.

Und der ist ganz und gar kein Verschwöhrungstheoretiker - er lässt sich einfach nur ungern verarschen.

Also, hätten wir die letzten vierzig Jahre die Wissenschaft so beachtet, wie notwendig und rational erforderlich und wie heute bei Corona die Menschen von Wissenschaft beachten sprechen, wäre alle Probleme längst gelöst.

Im Prinzip steht der Satz ganz anders da:

Die Erkenntnisse der Wissenschaft waren nutzlos, denn sie werden geflissentlich ignoriert...

Das ist natürlich sehr bedauerlich.

Damals hieß es am Anfang des Krieges im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, es gäbe ja sowas von überhaupt keine Bodenschätze in Afghanistan und man täte es nur für die Frauen.

Noch nie hat der Westen was für Menschenrechte getan, sondern nur als Argument, weil es so gut klingt. Zur Not gibt es mediale Kommunikationsstrategien, die den Menschen suggerieren, es sei so sei, was aber keinerlei Tatsachenabgleich überlebt, wenn alle Informationen und Handlungsstränge beurteilt werden.

Show older
Hostux.social

This service is offered by alarig.
Beer, privacy and free software lovers. Join us!